top of page

Gloss Magie



Ein Gloss könnt ihr euch wie eine Art Filter vorstellen, den man über ein Foto legt. Die hellsten Stellen auf dem Bild nehmen den Filter am stärksten an und auf den dunkelsten Stellen ist der Filter am schwächsten zu sehen.



Wir nutzen die Magie eines Gloss´, um unsere Blondierergebnisse zu veredeln. Mit einer Blondierung hellen wir einfach nur auf…einen schönen Farbton erreichen wir damit nicht. Mit dem Gloss im Anschluss bestimmen wir unsere Nuance…soll das Endergebnis kühl und aschig oder warm goldig oder vielleicht sogar bunt sein?



Da ein Gloss nicht alkalisch ist, dringt es nicht in die Haare ein. Der Vorteil liegt darin, dass ein Gloss deinen Naturton nicht verändert und du somit nach einigen Wochen keinen harten Rauswuchs siehst. Es verwäscht sich mit der Zeit und hinterlässt wieder deine Ausgangsbasis. Je nachdem, wie oft du deine Haare wäschst und mit welchen Produkten, beschleunigst du diesen Prozess.



Ein Gloss kann aufgrund der geringen Alkalität also NICHT HELLER machen! Stattdessen kann es dein Blond kühler oder bunter machen, deinem Braun eine schokoladige Wärme oder deinem Naturton ultra viel Glanz verleihen. Und du hast die Möglichkeit, dich alle paar Monate neu auszuprobieren, ohne dass du für lange Zeit an eine Farbe gebunden bist, die erst rauswachsen muss.



4 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page